Gestern am späten Nachmittag stoppte das SEK einen Geiselnehmer am Kölner Hauptbahnhof. Dieser hatte zuvor keinerlei Zweifel an seinen Absichten gelassen. Er setzte die Schuhe und Beine eines 14-jährigen Mädchens mit einem Molotow-Cocktail in Brand und rannte dann in die gegenüberliegende Apotheke. Hier verschanzte er sich mit einer weiblichen Geisel in den hinteren Räumen. An der Frau befestigte er, laut Angaben der Polizei, mehrere Camping-Gaskartuschen...Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Auch wir verwenden Cookies – das ist nichts Schlimmes. Sie erleichtern die Benutzung der Seite.
Mehr erfahren OK